Am kleinsten der fränkischen Seen findet sich ein Mekka für Angler und Wanderer: Am Dennenloher See lässt sich herrlich entspannen und Ruhe finden. Doch natürlich bietet das Gewässer auch zwei kleine Sandstrände und schöne Liegewiesen zum gemütlichen Sonnenbad.

Hintergründe und Entstehung

In der Nähe der Ortschaft Dennenlohe im Landkreis Ansbach liegt der kleine Dennenloher See eingebettet in eine schöne Waldlandschaft – dem Dennenloher Forst. Das Gewässer ist der kleinste See im künstlich geschaffenen Fränkischen Seenland und dient nicht dazu- anders als alle weiteren Seen in der Region – dem Wassermangel  in Nordbayern entgegenzuwirken.

Dennenloher See

Seit der Eröffnung der großen Seen wie Altmühlsee und Brombachsee wird der Dennenloher See weniger besucht und ist allem voran für Angler und Wanderer interessant.

 

Daten zum Dennenloher See

  • Länge bis 1,1 km
  • Breite bis 0,28 km
  • Tiefe bis 2,4 m
  • Gesamtfläche ca. 20 ha
  • Rad- und Wanderweg um den See 3,0 km
  • Badestrand mit Kiosk

Freizeitaktivitäten am Dennenloher See

Natürlich ist der Dennenloher See auch für Badegäste geeignet. An zwei Ufern im Osten und Westen liegen Sandstrände. Hier lässt sich das Gewässer übrigens gut mit dem Boot erkunden. Der umliegende Wald lädt zu ausgedehnten Spaziergängen in der idyllischen Landschaft ein.

Der direkt am See liegende, rund 9000 m² große Campingplatz bietet Platz für rund 60 Wohnwagen. An jedem Stellplatz ist ein Stromanschluss vorhanden. Gäste des Campingsplatzes dürfen auch direkt am See zelten. Das Sanitärgebäude bietet Wasch- und Duschräume sowie Außenspülen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: In Lilli´s Bunter Küche warten allerhand Schmankerl auf die Besucher.

Wer erholsame Tage am Dennenloher See verbringen möchte, dem seien auch die nicht weit entfernten Sehenswürdigkeiten der Region zu empfehlen: In der Ortschaft Dennenlohe mit dem wunderschönen Dennenloher Schloss wartet beispeilsweise der größte Rhododendron-Park Deutschlands auf Besucher. Auch die große Residenzstadt Ansbach mit Hofgartenanlage und Orangerie befindet sich in unmittelbarer Nähe zum See.

Rothenburg
Rothenburg

Für Wanderer oder Radfahrer, denen der Sinn nach Anstrengung steht, empfiehlt sich eine Tour zu Mittelfrankens höchstem Berg: Dem Hesselberg. Die Plackerei wird mit einem phänomenalen Blick belohnt.

Die drei beliebtesten Städte, die jährlich tausende Besucher nach Franken ziehen, sind Nördlingen, Dinkelsbühl und Rothenburg. Einen Spaziergang in den alten Gassen oder auf der uralten Stadtmauer sollte man sich nicht entgehen lassen.

Karte


Unbenannt auf einer größeren Karte anzeigen

 

Links zum Dennenloher See

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Keinen Beitrag mehr verpassen!schliessen
oeffnen