Das Fränkische Seenland liegt zwar sehr ländlich, dennoch sind Sie nicht auf ein Auto angewiesen, um einen Tag am Strand oder beim Wandern zu verbringen. Der VGN bietet mehrere Freizeitlinien, um Ihnen die Fahrt zu uns möglichst einfach zu machen. Einige Ortschaften sind mit der Deutschen Bahn zu erreichen, einige werden von Bussen angefahren. Das Beste daran: Sie können Ihr Fahrrad bequem mit sich führen (zu beachten ist jedoch, dass nicht an jeder Einstiegsstelle das Fahrrad aufgeladen werden kann). Ob Sie zum Wandern, Radfahren, Baden oder zur Städtetour ins Seenland kommen – für beinahe jede Aktivität steht die perfekte Linie bereit. 

Linie 605: Der Brombachsee-Express

Roth – Abenberg – Spalt – Enderndorf (Großer Brombachsee und Igelsbachsee) und zurück, vom 1. Mai bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen

Mit der Bahn fahren Sie nach Roth, wo am Hauptbahnhof der Bus auf Sie wartet. Weiter geht es durch verschiedene kleine und größere Ortschaften Richtung Brombachsee. In diesen Dörfern und Kleinstädten hält der Brombachsee-Express:

  • Kleinabenberg
  • Abenberg
  • Obersteinbach
  • Massendorf
  • Spalt
  • Großweingarten
  • Enderndorf (Seeufer)

Gruppen ab acht Personen sowie Fahrradmitnahme bitte unter 0911/989781-0 bis spätestens am Vortag anmelden (Mo.-Do. 8 bis 15 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr). Transport von E-Bikes auf den Anhängern vorbehaltlich der technischen Möglichkeiten und Art des Fahrrads. Verkehrsunternehmen: Frankenbus, Sandstr. 38-40, 90443 Nürnberg

Linie 633: Der Rothsee-Express

Bahnhof Allersberg – Rothsee – Hilpoltstein – Heideck und zurück, vom 1. Mai bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen

Mit der Bahn fahren Sie von Nürnberg nach Allersberg und steigen im Bahnhof aus. Dort wartet der Bus auf Sie, um folgende Ortschaften anzusteuern:

  • Allersberg (mehrer Haltestellen)
  • Polsdorf/Rothsee
  • Grashof/Rothsee
  • Kronmühle/Birkach
  • Heuberg
  • Hilpoltstein (mehrere Haltestellen, unter anderem am Bahnhof)
  • Heideck (mehrere Haltestellen, unter anderem am Bahnhof)

Gruppen ab sechs Personen bitte am Vortag anmelden. Verkehrsunternehmen: Rudolf Rombs, Augsburger Str. 24, 91781 Weißenburg, Tel.: 09141/9930

Linie 689: Der Altmühlsee-Express

Gunzenhausen – Ornbau – Muhr – Gunzenhausen, vom 1. Mai bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen

Vom Bahnhof in Nürnberg fahren Sie mit dem Zug nach Pleinfeld, dort steigen Sie in den Regionalexpress nach Gunzenhausen, wo der Bus am Bahnhof bereits auf Sie wartet. Von der Altmühlstadt Gunzenhausen fährt der Altmühlsee-Express folgende Ortschaften an:

  • Seezentrum Wald
  • Schweina
  • Streudorf
  • Mörsach
  • Ornbau
  • Gern
  • Muhr am See (mehrere Haltestellen, unter anderem Hauptbahnhof)
  • Seezentrum Schlungenhof
  • Arberg

Verkehrsunternehmen: Stadtwerke Gunzenhausen GmbH, Nürnberger Str. 19-21, 91710 Gunzenhausen, Infos unter Telefon 09831/8004-137

Wer kein Auto hat, kann trotzdem bequem mit Bus und Bahn ins Seeland fahren.

Linie 699: Kleiner Brombachsee-Express

Gunzenhausen – Langlau – Absberg und zurück, vom 1. Mai bis 1. November an Samstagen, Sonn- und Feiertagen

Von Gunzenhausen fährt der Bus die Ortschaften

  • Frickenfelden
  • Gundelshalm
  • Pfofeld und
  • Rehenbühl

an. Weiter geht es an den Bahnhof in Gunzenhausen, wo Reisende aus Nürnberg oder Pleinfeld aufgesammelt werden. Die Fahrt von Gunzenhausen Bahnhof führt weiter zum Kleinen Brombachsee nach

  • Langlau Seezentrum
  • Absberg Seezentrum
  • Absberg Seespitze

und von dort aus wieder zurück. Vekehrsunternehmen Stadtwerke Gunzenhausen GmbH, Nürnberger Str. 19-21, 91710 Gunzenhausen, Infos unter Telefon 09831/8004-137