Klettern und Bouldern – die besten Plätze

Klettern und Bouldern erfreut sich seit einigen Jahren auch im Fränkischen Seenland wachsender Beliebtheit. Sicher fragt sich so manch einer nun, was denn bitte „Bouldern“ sei. Bouldern nennt man das Klettern ohne Gurt und Seil in einer sehr niedrigen Höhe (bis max. 4,5 Meter). Geschützt wird der Klettermax von einer darunter liegende sehr dicken Matte. Die meisten Boulder-Freunde gehen ihrem Hobby an Felsblöcken oder in Kletterhallen nach; im Fränkischen Seenland selbst ist es landschaftlich gar nicht so einfach, einen geeigneten Felsen zu finden. Wer mag kann natürlich auch Richtung Eichstätt oder in Richtung der Fränkischen Schweiz fahren, da sieht die Welt in Sachen Kletter-Landschaft wieder ganz anders aus. Mit dem steigenden Interesse der Hobby-Kletterer steigt auch die Zahl Klettergärten und Boulderhallen. In unserem Beitrag stellen wir Ihnen Orte vor, an dem Sie Ihrem Hobby gerecht werden können. 

Boulderhall Burgoberbach

Zwar nicht mehr ganz im Fränkischen Seeland finden Boulderfans in Mekka in Burgoberbach. In der Halle können sich Anfänger wie Fortgeschrittene ordentlich austoben. In der Boulderhall benötigen Sie beinahe keine Ausrüstung. Sogar Schuhe und Chalk können vor Ort zu einem fairen Preis geliehen werden. Weiterhin steht Ihnen ein erfahrenes Team mit Rat und Tat zur Seite. Wer mag, kann an regelmäßig stattfindenden Kursen teilnehmen. Alle weiteren Infos und Preise finden Sie hier.

Abenteuerwald Enderndorf

Der Abenteuerwald Enderndorf macht Jung und Alt in jeder Hinsicht glücklich: Alleine die Lage verursacht Urlaubsfeeling. Direkt oberhalb des Igelsbachsees gelegen genießt man von manch einer Station aus einen herrlichen Ausblick über die glitzernde Seelandschaft. Auch die Gestaltung des Abenteuerwalds muss gelobt werden. Verschiedene kreative Elemente wie zum Beispiel Steigbügel, Hölzer, Seile oder Netze verbinden die Plattformen miteinander. Für Kinder gibt es einen separaten Parcours, der ihnen den Einstieg leicht fallen lässt. Den krönenden Abschluss bildet die Seeüberfahrt, bei der man im Gurt von einem der größten Bäume über den Igelsbachsee bis ans gegenüberliegende Ufer sausen kann. Seit diesem Jahr gibt es zudem eine „Fly Line“ in Enderdorf. Alle weiteren Infos, Preise und Öffnungszeiten lesen Sie hier. Vielleicht interessiert Sie auch unser Testbericht?

Die schmale Linie auf unserem Bild zeigt das Seil für die Seeüberfahrt.

Waldklettergarten Pappenheim

 

Ebenfalls voll auf ihre Kosten kommen Kletterfans im Waldklettergarten im Pappenheimer Stadtpark. Auch hier haben sich die Betreiber einiges einfallen lassen: Fünf Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sorgen dafür, dass sich weder geübte Kletterer langweilen noch blutige Anfänger überfordert fühlen. Besonders hervorzuheben ist das unkomplizierte Sicherheitssystem, dass das leidige umhängen der Karabiner überflüssig macht.

Ein weiteres Highlight ist der 28 Meter hohe Kletterbaum. Hier können alle geübten Kletterer an Klettergriffen in die Höhe krabbeln – die letzten acht Meter werden dann an Ästen bezwungen. Ein Sicherungsautomat sorgt dafür, dass alle wieder heil am Boden angekommen. Wer noch immer nicht genug hat, kann sich in der Riesenschaukel acht Meter über dem Boden austoben. Mit einer Seilwinde werden Sie nach oben gezogen und anschließend (natürlich gesichert) fallen gelassen. Alle weiteren Infos, Preise und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Indoorklettern in der Spieloase Jola

Wer einen Kletterschein besitzt, kann sich in der Spieloase Jola in der Altmühlstadt Gunzenhausen ordentlich austoben. Auf der rund 120 m² großen Kletterwand mit Überhang kommt auch bei fortgeschrittenen Kletterern sicher keinen Langeweile auf. Neben der Kletterwand steht eine Boulderwand zur Verfügung. Schuhe und Gurte können gegen Gebühr vor Ort geliehen werden. Weitere Infos, Öffnungszeiten und Eintrittspreise lesen Sie hier.

Boulder-und Kletterhalle am Campus Treuchtlingen

Das Mekka für alle Kletterfans befindet sich am Campus “Hochschule für angewandtes Management“ in Treuchtlingen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Treuchtlingen, den drei DAV-Sektionen und dem Campus “Hochschule für angewandtes Management“ wurde eine tolle und abwechslungsreiche Kletter- und Boulderhalle auf rund 160 m² geschaffen. Die Öffnungszeiten in der Halle werden alleine von den Ehrenamtlichen bestimmt, die die Halle in Eigenregie managen. Diese sowie die Preisen finden Sie hier. Kletterschuhe können vor Ort für kleines Geld geliehen werden; für den Rest der Ausrüstung ist selbst zu sorgen. Alle weiteren Infos und Bilder finden Sie hier.

DAV-Kletteranlage Weißenburg

Bei der DAV-Kletteranlage in Weißenburg, Bortenmachergasse, können sich ebenso Kinder wie Erwachsene austoben. Für Kinder findet Samstag regelmäßig ein Klettertraining statt. Hierfür können Schuhe und Gurte vor Ort geliehen werden. Weitere Infos und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Weitere Kletter- und Boulderhallen jeder Größe gibt es in Schwabach und natürlich in Nürnberg. Wenn auch Sie einen tollen Kletter-Tipp für uns haben, schreiben Sie einfach oder posten Sie in die Kommentare!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, im Schnitt: 5,00 aus 5)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*