vogelinsel1Die Seenlandschaft in den Landkreisen Roth-Schwabach, Weißenburg-Gunzenhausen und Ansbach ist vor allem im Ballungsgebiet Nürnberg bekannt. In nicht einmal einer Autostunde kann man im Fränkischen Seenland Erholung finden, wie man sonst nur auf Reisen im Ausland in Erinnerung hat. Wälder, Wiesen, kleine und sehr ansprechend gestaltete Dörfer, schmucke Kleinstädte und nette Menschen versprechen dem Erholungssuchenden eine Auszeit, für die er weder weit reisen noch eine andere Sprache beherrschen muss.

Nicht nur in Nürnberg, Fürth und Erlangen samt Einzugsgebiet weiß man um die Vorteile des Fränkischen Seenlands. Jedes Jahr steigen die Übernachtungszahlen in dieser idyllischen Gegend. Auch die Vielfalt der Besucher steigt: Wohnmobile aus Holland, Frankreich oder sogar aus England werden sogar gelegentlich an den Seen entdeckt; im Großen und Ganzen lässt sich jedoch sagen, dass die meisten der Urlauber aus Deutschland kommen.

In schönster fränkischer Natur lässt es sich gut aushalten: Das breite Spektrum an Freizeitaktivitäten reicht von Radfahren auf über 500 km Radwegen über Segeln, Angeln, Reiten, Wandern und noch vielem mehr. Das Badevergnügen an den vielen Sandstränden muss nicht extra erwähnt werden – sieht man sich hier in den Sommermonaten um, wird schnell klar, dass das Fränkische Seenland längst kein Geheimtipp mehr ist. An den Seen selbst finden nicht nur Schwimmer, Jogger, Kinder und Hunde Ihre Oase: Auch Surfer fühlen sich im Seenland sehr wohl.

Hier eine kleine Auswahl an Aktivitäten, die Sie im Seenland unternehmen können:

  • Radfahren / Radeln
  • Motorrad/Cross fahren
  • Quad-Touren unternehmen
  • Lama-Trekking
  • Kanu fahren
  • Wandern
  • Segeln und Surfen
  • Baden (inkl. Hallen- und Freibäder)
  • Angeln
  • Burgen und Schlösser bestaunen
  • Reiten
  • Kultur und Führungen
  • Schifffahrt auf dem Altmühlsee und Brombachsee
  • Spuren der Römer entdecken (Limes)
  • Klettern
  • Theater unter freiem Himmel besuchen
  • Aussichtstürme entdecken
  • Barfusspfad bewandern

Die Region und ihre Vorzüge

San Shine Camp 4
Das Fränkische Seenland besticht vor allem durch die Vielseitigkeit, die es für seine Bewohner und Urlaubsgäste bereit hält. Die traumhafte Kombination von Wasser und Wäldern in einer Atmosphäre von hoher Gastfreundschaft bildet die ideale Kulisse für einen gelungenen Familienurlaub. Dabei spielt es keine Rolle, ob hier Erholung und Entspannung im Vordergrund steht oder ein Aktivurlaub mit vielen spannenden Erlebnissen durchgeführt werden soll.

Seinen Namen und seinen bestimmenden Ausdruck verdankt das Fränkische Seenland den insgesamt sieben Seen. Es handelt sich um dem Altmühlsee, den Großen Brombachsee, den Kleinen Brombachsee, den Rothsee, den Igelsbachsee, den Hahnenkammsee und den Dennenloher See. Alle zusammen bilden ein ideales Arrangement für Wanderer, Radfahrer, Wassersportler, Angler und solche, die sich gerne am Wasser entspannen und erholen möchten.

Wer durch das Fränkische Seeland wandert, an den Gewässern radelt oder die Umgebung hoch zu Ross erkundet, kann meist kaum glauben, dass die Seen künstlich angelegt wurden. Das Anlegen geschah zudem nicht zum Vergnügen von Einheimischen wie Urlaubern, sondern aus Gründen der Wasserknappheit im sehr trockenen Nordbayern. Wer hätte damals gedacht, dass sich aus einem rein zweckmäßigen Bau ein solcher Touristenmagnet entwickelt?

Eines ist klar: Die wirtschaftlich eher schwache Region hat sich durch die Anlage der Seen im Laufe der Jahre zu einer sehr lebens- und liebenswerten Gegend mit einer stabilen Wirtschaft gemausert. Viele Einheimische konnten durch die Vermietung von Ferienwohnungen profitieren.

Leider bietet beinahe jeder Vorteil auch einen Nachteil:  Gerade in den Sommermonaten Juni, Juli und August geht es zum Teil wild zu rund um die Seen: Tagesgäste finden keine Parkplätze mehr, Radfahren an den Uferwegen trägt aufgrund der Fülle an Radler und Läufer nicht mehr zur Entspannung bei und das Wandern oder Laufen sollte man tunlichst auch in etwas ruhigeren Gegenden tun, damit sich Erholung auch einstellen kann. Wer um diesen Umstand weiß, kann die unmittelbare Umgebung der Seen einfach meiden, denn etwas weiter von von den Uferwegen wird es bedeutend ruhiger.

Noch besser zur Entzerrung der Hauptreisezeit trüge bei, plane man seinen Aufenthalt im Fränkischen Seenland einfach weiter in den Herbst oder Winter ein. Ein goldender Herbst mit buntem Blattwerk im Fränkischen Seenland steht dem Sommer in nichts nach, ist nur wesentlich ruhiger und entspannender.

Sehenswertes

Blick über Spalt
Blick über Spalt

Bei aller Schönheit der Natur zählt auch die bewegte Geschichte und ihre unvergänglichen Denkmäler, die im Fränkischen Seenland überall entdeckt und besucht werden können und dadurch die Historie der Region lebendig erhalten.

Bereits im 2. Jahrhundert steckten die Römer mit dem Limes die nördliche Grenze des Imperiums ab. Dessen Strukturmerkmale sind noch heute deutlich zu erkennen. Auch in späteren Jahrhunderten wurde eine große Anzahl von Burgen, Schlössern, Klöstern und Kirchen errichtet, die der Region ihren speziellen Reiz verleihen. Der interessierte Besucher sollte es vor allem nicht verpassen, die umfangreichen Gartenanlagen zu besichtigen, die viele historische Bauwerke umgeben.

Wer sich für Geschichte interessiert, dem sei besonders der Besuch im LIMESEUM in Ruffenhofen empfohlen. Im Mittelpunkt stehen hier das damalige Leben am Welterbe Limes sowie die Themen Holzerhaltung, Militär und ziviler Alltag.

Auch in den Bereich der Zeitgeschichte fallen die vielen Schlösser und Burgen, die in der Gegend rund um das Fränkische Seenland zu bestaunen sind. Kulturinteressierte werden hieran viel Freude haben.

Freunde von Gartenkunst sollten sich einen Besuch vom Schlosspark Dennenlohe nicht entgehen lassen. Selbiger ist in drei Teile aufgeteilt, die allesamt herrlich anzusehen sind. Der Schlosspark Dennenlohe besticht nicht nur durch die stattliche Größe (ca. 26 ha), sondern allem voran durch seine Schönheit. Der Rhododendronpark hat mittlerweile enormen Bekanntheitsgrad erreicht und wird nicht umsonst als Botanischer Garten anerkannt. Wer Gärten und Landschaftsparks mag, sollte einen Besuch in Dennenlohe nicht auf die lange Bank schieben.

Freizeit

radeln radweg seenland

Die Freizeitmöglichkeiten im Fränkischen Seenland sind so vielseitig, wie die Region selbst. Zunächst sei zu erwähnen, dass die Seenplatte ein hervorragendes Wandergebiet ist – unabhängig davon, ob der Besucher zu Fuß oder mit dem Rad wandert. Die weitläufigen Streckenabschnitte schlängeln sich beinahe alle Richtung Altmühltal, das weit über die bayerischen Grenzen ob seiner Schönheit bekannt ist.

Das dichte Netz von Wegen führt dabei durch beeindruckende Mischwälder, vorbei an Feldern, Wiesen und Seen. Für den interessierten Wanderer oder Kinder, die die Natur zu Fuß entdecken und dabei etwas lernen wollen, stehen dabei auch einige Führungen und Lehrpfade zur Verfügung.

Aufgrund der guten Eignung des Fränkischen Seenlandes als Radwandergebiet haben sich hier viele Fahrradvermietungen angesiedelt, die gute Zweiräder für Ihren Urlaub in Franken bereit halten. Selbstverständlich werden auch Elektroräder geboten.

Zum Thema Radfahren sei gehobenen Hauptes gesagt, dass das Fränkische Seenland ein wahres Mekka für Freunde des Drahtesels ist. Das Gebiet als solches ist flach und steile Anstiege entfallen demnach, was die Radtour auch für den nicht so geübten Radler zum Vergnügen macht. Als ausgewiesenes Tourismusgebiet legt man hierzulande zudem sehr viel Wert darauf, neue und gut ausgeschilderte Radwege zu schaffen.

Sehr lange Radwege wie der Fränkische WasserRadWeg oder auch der bekannte und äußerst beliebte Altmühlradweg können problemlos vom Fränkischen Seenland aus angesteuert werden.

Natürlich dreht sich im Seenland beinahe alles rund um das Wasser. Fast alle bekannten Wassersportarten wie Wind- und Kitesurfen, Stand Up Paddling oder das Segeln können hier ausgeführt werden. Selbst Tauchgänge werden angeboten – es sei jedoch erwähnt, dass ein solcher nicht mit dem Tauchen Meer zu vergleichen ist. Die Sicht ist wesentlich schlechter und an die Artenvielfalt des Meeres kann selbst ein noch so einladender fränkischer See nicht heranreichen.

Aufgrund der guten Wasserqualität und dem Fischreichtum in den lokalen Gewässern ist das Gebiet auch für Angler bestens geeignet. Damit noch immer nicht genug: Selbstverständlich können auch Kletterer, Reiter und Golfspieler in der Region ihrem sportlichen Hobby nachzugehen. Zum Reitsport ist jedoch einschränkend zu erwähnen, dass selbiger direkt an den Seen nicht ausgeführt werden darf.

Perfektes Ziel für Familien

minigolf altmuehlseeDas Fränkische Seenland ist vor allem für Familien mit Kindern ein beliebtes Ziel. Das nicht zu unrecht, bietet die Region mit den vielen Binnengewässern doch eine Fülle toller Angebote gerade für Kinder.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch der Sommerrodelbahn in Pleinfeld oder aber ein paar Stunden Minigolfe? Wenn wir schon bei der Abwandlung des Golfsports sind: Die Pflugsmühle im Landkreis Roth bietet das noch verhältnismäßig unbekannte Swin Golf an – das Regelwerk ist wesentlich einfacher als beim echten Golfsport, die Bahnen sind jedoch sehr ähnlich.

Auch lässt sich in der Nähe das beliebte Soccer Golf spielen – selbstredend mit dem Fuß. Doch auch für passivere Formen der Freizeitgestaltung ist die Region gut geeignet. Neben den bereits erwähnten Lehrpfaden und geführten Wanderungen spielen vor allem die Boots- und Ausflugsfahrten auf Altmühl- und Brombachsee eine zentrale Rolle.

Wer Kultur und Theater zu schätzen weiß, sollte sich für seinen Besuch im Fränkischen Seenland die Sommermonate heraussuchen. Während der warmen Jahreszeit können Sie jedem größeren Ort Aufführungen auf verschiedenen Freilichtbühnen besuchen. Der Kulturbereich in den Wintermonaten kann sich selbstverständlich auch sehen lassen: Die neu gestaltete Stadthalle in Gunzenhausen ist ein Augenschmaus und auch die Akustik der neuen Konzert- und Theaterhalle steht der Optik in nichts nach.

Die herrliche Seenlandschaft aus der Vogelperspektive bestaunen kann der, der sich mutig in einen Ballon oder Flugzeug setzt. Sie werden den Anblick der glitzernden Seen von dort oben sicherlich nicht vergessen.

Planen Sie einen längeren Aufenthalt, stehen Ihnen sehr gute und preiswerte Unterkünfte, aber auch gehobenere Etablissements zur Verfügung. Vom 4-Sterne-Hotel über gemütliche Ferienwohnungen oder Campingplätze: Hier wird beinahe jeder Wunsch bedient, sodass Ihr Aufenthalt im Seenland sicherlich ein voller Erfolg werden wird. Einzig ein Fünf-Sterne-Haus findet sich noch nicht im Repertoire des Fränkischen Seengebiets; es ist aber eines in Planung…

Sehen Sie sich in aller Ruhe und voller Spannung auf unserer Seite um und bringen Sie Zeit mit – bei so vielen Tipps zur Freizeitgestaltung kommt in Ihrem Urlaub sicherlich keine Langeweile auf!

grosser Brombachsee Luftbild
Der Grosse Brombachsee aus der Vogelperspektive

Fazit

Ein Geheimtipp ist das Fränkische Seenland längst nicht mehr. Sieht man sich in den Sommermonaten in unmittelbarer Nähe der Seen um, kann einen durchaus das Gefühl beschleichen, der Tourismus könnte an seine Grenzen kommen. Die Region in Mittelfranken besticht durch seine schöne Landschaf, die kleinen schmucken Dörfer sowie die netten Kleinstädte, in denen man beispielsweise hervorragend bummeln und anschließend Essen gehen kann.

Wem das ganze Jahr für Reisen zur Verfügung steht, sollte seinen Urlaub im Seenland also vorzugsweise auf weniger stark frequentiere Monate legen. Im Hochsommer von Juni bis August wird es auf dem ein oder anderen Parkplatz sehr eng, auf dem ein oder anderen Strand ebenfalls. Dafür ist der Frühling oder Herbst geradezu hervorragend geeignet, Freizeitaktivitäten in der schönen Gegend zu unternehmen. Ein Herbst-Spaziergang rund um die Seen, ein Radausflug entlang der Altmühl oder ein Lama-Trekking inmitten aus dem Winterschlaf erwachender Natur. Was will man mehr?

Klar: Wer Baden und Surfen möchte und aus diesem Grund ins Fränkische Seenland fährt, muss die Monate Mai bis August wählen. Allen Radfahrern, Wanderern, Wellness-Urlaubern oder Erholungssuchenden sei gesagt: Sie werden bei uns voll auf Ihre Kosten kommen – ganz gleich zu welcher Jahreszeit Sie in unser beschauliches Mittelfranken reisen.

Auf unserer Seite rund um das Fränkische Seenland möchten wir mit allerlei Freizeittipps verwöhnen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Schmökern und einen wunderschönen Urlaub!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*