Die besten Tipps für Regentage mit Kindern

Vorschläge, um den Nachwuchs auch bei schlechtem Wetter sinnvoll zu beschäftigen

Besonders im Urlaub oder am Wochenende wünscht man sich oft nichts sehnlicher, als dass von morgens bis abends die Sonne lacht. Leider ist uns der Wetterfrosch jedoch oftmals nicht wohlgesonnen und lässt literweise kühles Nass vom Himmel fallen. Was also tun, wenn der Regen nicht abreisen mag und der Nachwuchs vor Langeweile quengelt? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengetragen, die Sie und Ihre Kinder auch bei dunklen Regentagen unternehmen können. 

Hallenspielplätze

Spieloase JOLA

Die Altmühlstadt Gunzenhausen hat sich für den Regenfall bestens vorbereitet und bietet mit ihrem Hallenspielplatz „JOLA“ eine gute Möglichkeit, Kindern auch bei Regentagen einen schönen Tag voller Erlebnisse zu ermöglichen. Die Spieloase hat alles im Repertoire, was die Herzen des Nachwuchses höher schlagen lässt: Kletterwand, Rutsche, Tischtennis, Hüpfburg, Trampolin, Fußballplatz, Boulderwand und vieles mehr. Im Übrigen besteht dort auch die Möglichkeit, Kindergeburtstage zu feiern.

Für das leibliche Wohl beim Hallenspieltag sorgt ein umfangreicher Bistrobereich, der Speisen zu vernünfigen Preisen anbietet. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.30 Uhr, Samstag/Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr. In den  bayerischen Schulferien gelten die Öffnungszeiten von 11.00 bis 19.00 Uhr die komplette Woche. Weitere Infos finden Sie auch unter hier.

 

InDoorRoth

Indoor Spielplatz Roth4

Ein ebenfalls umfangreiches Repertoire an Spielgeräten hat der Hallenspielplatz in der Kreisstadt Roth am Rothsee zu bieten: Trampoline in Hülle und Fülle, Rutschen, Hüpfburgen, Kletterwände und vieles mehr sorgen mit Sicherheit dafür, dass die Sprösslinge abends gut schlafen können. Für Kleinkinder wurde ein separater Bereich mit Kugelbad und Mini-Rutsche eingerichtet.

Auch hier wurde selbstverständlich für das leibliche Wohl der Gäste innerhalb eines Bistrobereichs gesorgt. InDoorRoth hat montags bis donnerstags von 14 bis 19 Uhr, freitags von 14 bis 20 Uhr, samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 19 Uhr geöffnet. In den bayerischen Schulferien können Kinder täglich von 10 bis 20 Uhr toben und spielen. Weitere Infos finden Sie hier.

Die Piratenbucht Weißenburg

Auf insgesamt 3000 m² kann sich Ihr Nachwuchs in der Römerstadt Weißenburg austoben. Wie der Name des Action-Spielplatzes bereits vermuten lässt, ist das Highlight der Halle das große Piratenschiff, in dem die Kinder für den Aufenthalt waschechte Seeräuber mimen können. Damit nicht genug: Auf die Verbesserung der Motorik unserer Kinder wurde in der Piratenbucht viel Wert gelegt: Die Sprösslinge können klettern, rutschen, springen, laufen und hüpfen. An den Wochenenden besuchen Animateure den Hallenspielplatz: Ob als Clowns, Hasen oder Affen verkleidet, beim Kinderschminken oder vielem mehr – Langeweile kommt sicherlich nicht auf.

Piratenbucht Weissenburg

Für die Kleinsten wurde ebenfalls bestens gesorgt: Von null bis vier Jahren können die Kinder den Soft-Play-Bereich nutzen. Direkt an selbigem grenzt der gastronomische Teil der Anlage; hier können Sie es sich beispielsweise bei einer Tasse Kaffee gemütlich machen und verlieren Ihren Schützling dabei nicht aus den Augen.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14.30 bis 19.00 Uhr; Samstag und Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr und in der Ferienzeit täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr. Alle weiteren Infos und Kontakte finden Sie hier.

Hallenspielplatz  „inplaysia“ Herrieden

Als einer der schönsten Hallenspielplätze Deutschlands wird das „inplaysia“ in Herrieden auf deren Website bezeichnet. Da könnte was dran sein, denn Langeweile kommt hier sicherlich nicht auf: Eine der Haupt-Attraktionen ist die Tubby Slide. Hier sitzen die Kinder auf Reifen und rutschen damit herunter. Wenn Sie es bei der Rutschpartie noch schaffen, sich zu drehen, ist der Spaß perfekt. Ein zweites Highlight ist sicherlich die E-Kartbahn.

Für alle Kletterwütigen: Ceepy Climber ist ein großes Klettergerüst, bei dem es oben angekommen per Gleiten wieder nach unten geht. Piratenfans kommen in Herrieden ebenfalls auf ihre Kosten:  Vom Piratenschiff aus kann man mit Kanonen, die Schaumstoffbälle spucken, auf andere Kinder schießen. Doch auch wer sich in der trügerischen Sicherheit des Schiffsbauchs weiß, irrt: Von außerhalb können die Kinder ebenfalls mit Schaumstoffbällen beschossen werden. Es gibt noch mannigfaltige Attraktionen, die Sie am besten mit Ihrem Nachwuchs selbst erproben. Auch die ganz Kleinen kommen im „inplaysia“ auf ihre Kosten und müssen nicht Zuhause gelassen werden: Für Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren gibt es einen Kleinkinderbereich, wo gekrabbelt, gehüpft, gerutscht und geklettert werden kann.

Wer mag, kann im „inplaysia“ seinen Geburtstag feiern. Hierbei gibt es zwei Geburtstagspakete zur Auswahl. Natürlich kommen auch die Erwachsenen auf ihre Kosten: Im Hallenspielplatz gibt es ein Bistro, wo Sie in Ruhe abschalten können, ohne sich um den Nachwuchs zu sorgen.

Die Öffnungszeiten gestalten sich wie folgt: Mo – Fr 14:00 – 19:00 Uhr, Sa – So 10:00 – 19:00 Uhr, Ferien 10:00 – 19:00 Uhr. Alle weiteren Info lesen Sie auf der Website.

Schwimmbäder und Thermen

Altmühltherme Treuchtlingen

Trotz der vielen Seen im Fränkischen Seenland hat die Region auch einige sehr schöne Schwimmbäder und Thermen zu bieten. Die Altmühltherme in Treuchtlingen beeindruckt Kinder vor allem mit dem hauseigenen Wellenbad. Hier wir getobt, geplanscht und geschwommen. Die bis zu einem Meter hohen Wellen lassen beinahe Urlaubsfeeling aufkommen, fühlt man sich doch glatt wie am Meer. Den Wellenbetrieb gibt es wöchentlich von Freitag bis Sonntag, an Feiertagen und während der bayerischen Schulferien. Die weiteren Becken sind für Schwimmer und Nichtschwimmer unterteilt.

Die Altmühltherme hat übrigens noch etwas Besonders in der Hinterhand, das Jung und Alt gleichermaßen in Begeisterung versetzt: Das AquaBouldering ist eine neue Wasser-Trendsportart, bei der alle Kletterwütigen an der leicht in das Becken ragenden Kletterwand bis zu vier Meter in die Höhe steigen können. Oben angekommen kann sich dann einfach zurück ins kühle Nass fallen lassen.

Natürlich gibt es wie in jedem Schwimmbad auch tolle Wasserrutschen: Zwei Riesenrutschen mit einigen plötzlichen Richtungswechseln und schnellen Geraden sorgen für einen Geschwindigkeitsrausch und jeder Menge Spaß. Die besonders Mutigen können sich in die 80 Meter lange dunkle Rutsche wagen: Im Innenraum ist es
stockfinster, lediglich verschiedene Lichteffekte lassen die Umrisse erahnen.

Für die ganz Kleinen wurde eigens ein Wasserspielgarten angelegt. Hier finden sich allerhand Wassertiere und eine Walfisch-Rutsche.

Achtung! Die Therme Treuchtlingen werden aktuell für Sie modernisiert. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage, da es durch den Umbau zu Einschränkungen im Badebetrieb kommen kann

Juramare Gunzenhausen 2

Weitere tolle Hallenbäder im Fränkischen Seenland:

Museum

Spielzeugmuseum Ellingen

Spielzeugmuseum Ellingen 2

Wo spielen nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht ist: Das Spielzeugmuseum in Ellingen. Das Museum wurde im Pleinfelder Tor, dem einzig noch erhaltenen Stadtturm Ellingens, liebevoll eingerichtet und lässt Jung und Alt die Zeit vergessen. Alte Puppen, Kaufläden, aufziebares Spielzeug und vieles mehr zieren den barocken Turm und versetzen Kinder in Staunen. Das Spielzeugmuseum ist jederzeit auf Nachfrage und an Feiertagen zu besichtigen; ein Anruf genügt: 09141/70 545

Haben auch Sie einen guten Ausflugtipp für Regentage? Dann schreiben Sie uns!

Spiel, Spaß und jede Menge Action

Lasertag Ansbach

Lasertag – bei uns wohl erst so richtig durch die Serie „How I met your mother“  bekannt geworden – erfreut sich seit einiger Zeit immer größerer Beliebtheit. Nicht zu unrecht: Das Spiel ähnelt vom Prinzip her dem Kinderspiel Räuber und Gendarm, das so mancher als junger Spross bis zur Vergasung gespielt hat. Mithilfe der Lasertag-Pistole wird in verschiedenen Hallen auf die gegnerische Mannschaft gezielt. Dabei fallen natürlich keine echten Schüsse; die Treffer werden durch Infrarotlicht auf Sensoren, die der Spieler am Körper trägt, ausgelöst. Weh tut hier also gar nichts, auch Farbtupfer (wie beim Paint Ball) bleiben beim Lasertag komplett aus.

Lasertag Ansbach

Wir der Spieler also von einer Pistole getroffen, hat dies Punktabzug oder eine kurzzeitige Deaktivierung der Weste zur Folge. In der Lasertag Area Ansbach können Spieler in zwei unterschiedlichen Hallen gegeneinander spielen: Die außerirdische Welt Pandora und die Infernoarena (hier ist Endzeitstimmung angesagt). Aber Achtung: Lasertag ist erst ab einem Alter von zwölf Jahren spielbar; die Infernoarea darf erst ab einem Alter von 16 Jahren geentert werden.

Alle Infos, Buchungspläne und Preise lesen Sie hier.

Impressionen

Hat dir der Inhalt gefallen oder weitergeholfen? Vielleicht kannst du damit ja auch einem Freund oder einer Freundin einen guten Seenland-Tipp geben. Teile Ihn doch einfach mit den Buttons in einem sozialen Netzwerk. Das ist auch so ein wenig wie Applaus für uns. 🙂

Stand: 04.02.2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, im Schnitt: 5,00 aus 5)
Loading...

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tolle Ausflugstipps für Kinder - Unser Seenland
  2. Das Seenland bei Regen - 7 Tipps für nasse Tage - Unser Seenland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Keinen Beitrag mehr verpassen!schliessen
oeffnen