Die 4 schönsten Spielplätze in der Region

Wo Klettern und Toben am meisten Spaß macht

Das Fränkische Seenland gilt nicht umsonst als eine besonders kinderfreundliche Region: Neben dem Spaß beim Sandburgenbauen oder im Wasser wurden beinahe in jedem Ort schöne und gepflegte Spielplätze angelegt. Dennoch gibt es ein paar herausragende Plätze, die wir im Folgenden etwas näher beschreiben möchten. Wir sind überzeugt, dass auch Ihr Nachwuchs hier überragende Stunden voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben wird!

Abenteuerspielplatz „Römer und Alemannen“

Abenteuerspielplatz "Römer und Alemannen" am Altmühlsee
Abenteuerspielplatz „Römer und Alemannen“

Ob drei oder 60 Jahre Lenze auf dem Buckel: Auf dem Erlebnisspielplatz am südlichen Ufer des Altmühlsees im Seezentrum Wald sieht man Kinder jeden Alters wippen, klettern und balancieren. Auf sage und schreibe 1,2 ha Land wurde vom Zweckverband Altmühlsee und dem Wasserwirtschaftsamt Ansbach ein wunderschöner und bis ins Detail geplanter Spielplatz unter dem Motto „Römer und Alemannen“ errichtet. Grund für die Namensgebung ist der  etwa 500 Meter entfernt verlaufende Limes, der von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde (mehr über den römischen Grenzwall erfahren Sie hier auf unserer Seite). Durch den Spielplatz hindurch führt die „Walder Altmühl“, ein kleiner Bachlauf, in dem die Kinder plantschen und Wasser treten dürfen (keine Bange, das Wasser ist nicht höher als maximal 25 cm). Über den Bach führen diverse kleine Holzbrücken. Hier lässt sich der Gleichgewichtssinn eines jeden Probanden leicht überprüfen, wurden doch einige Hindernisse auf dem den Brücken eingebaut. Der gesamt Erlebnisspielplatz gleicht einer Reise in vergangene Zeiten: Begonnen in der Ausgrabungsstätte führt der Weg weiter durch das Alemannendorf bis in die Römerstadt. Selbstverständlich wurde hier auch für das Wohl der Eltern bzw. Großeltern gesorgt: Im Aktiv- und Erholungspark warten verschiedenen Geschicklichkeitsspiele auf  flinke Finger oder – wer´s denn eher ruhig und erholsam mag – auch Hängematten mit Blick auf den glitzernden Altmühlsee.

Erlebnisspielplatz Merkendorf

Merkendorfer Spielplatz
Spielplatz in Merkendorf

Eine tolle Idee, Kindern die Geschichte spannend und erlebbar näher zu bringen, wurde in der Kleinstadt Merkendorf (Landkreis Ansbach) neben der Ringstraße im Jahr 2013 umgesetzt. Hier wurde die Stadt im Miniaturformat als Spielplatz erbaut. Durch einige verschiedene Viertel wie z. B. das Weber- oder Gerberviertel soll Kindern auf spielerische Weise die Geschichte Merkendorfs näher gebracht werden. Auch die Kirche, der Marktplatz und die Stadttore durfen natürlich nicht vergessen werden. So viel Liebe für´s Detail spricht sich schnell herum: Der so schön gestaltete Spielplatz gilt mittlerweile als einer der Geheimtipps der Region und erfreut Jung und Alt gleichermaßen.

Die Spieloase „JOLA“

Bisher haben Sie zwei herrliche Spielplätze kennen und womöglich bereits schätzen gelernt. Doch was tun, wenn einem das Wetter den bekanntlichen Strich durch die Rechnung macht? Die Kleinstadt Gunzenhausen am Altmühlsee ist auch für diesen Fall perfekt vorbereitet und bietet mit ihrem Hallenspielplatz „JOLA“ eine gute Möglichkeit, Kindern auch bei Regentagen einen schönen Tag voller Erlebnisse zu ermöglichen. Die Spieloase hat alles im Repertoire, was die Herzen des Nachwuchses höher schlagen lässt: Kletterwand, Rutsche, Tischtennis, Hüpfburg, Trampolin, Fußballplatz, Boulderwand und vieles mehr. Im Übrigen besteht dort auch die Möglichkeit, Kindergeburtstage zu feiern. Für das leibliche Wohl beim Hallenspieltag sorgt ein umfangreicher Bistrobereich, der Speisen zu vernünfigen Preisen anbietet. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.30 Uhr, Samstag/Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr. In den  bayerischen Schulferien gelten die Öffnungszeiten von 11.00 bis 19.00 Uhr die komplette Woche. Weitere Infos finden Sie auch unter www.spieloase-jola.de

Ritterspielplatz Wolframs-Eschenbach

Etwas weiter von den Seen entfernt liegt der aufregende und herrlich gestaltete Ritterspielplatz in Wolframs-Eschenbach. Wie der Name bereits erahnen lässt, wurde hier das Motto „Ritter“ in die Tat umgesetzt: Von der Rammbock-Schaukel über eine 30 Meter lange rasante Seilbahn-Fahrt und einem Kletterparadies bis hin zum Highlight, der Ritterburg, wurden hier keine Kosten und Mühen gescheut, um dem Nachwuchs einige aufregende Stunden bei frischer Luft zu bescheren. Für die etwas kleineren Gäste lädt „das Dorf“ zum Spielen ein. Alle Spielgeräte sind aus Holz gefertigt und ein wahrer Blickfang. Wer mag, kann in der Kneipp-Anlage Wassertreten oder die Arme erfrischen. Der kleine Barfuß-Pfad sollte vor der Erfrischung nicht ausgelassen werden, sorgt das Barfußlaufen doch für jede Menge Wohlgefühl. Hier haben garantiert auch die Eltern und Großeltern viel Freude! Weitere Infos, Impressionen und ein paar wenige Nutzungsregeln finden Sie hier.

Wir hoffen, Sie erforschen die vorgestellten Spielplätze zusammen mit Ihren Kindern und freuen uns, wenn Sie uns Ihren persönlichen Tipp verraten! Hat Ihnen der Inhalt gefallen oder weitergeholfen? Vielleicht können Sie damit ja auch einem Freund oder einer Freundin einen guten Seenland-Tipp geben. Teilen Sie Ihn doch einfach mit den Buttons in einem sozialen Netzwerk. Das ist auch so ein wenig wie Applaus für uns. 🙂

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, im Schnitt: 4,29 aus 5)
Loading...

1 Trackback / Pingback

  1. Tolle Ausflugstipps für Kinder - Unser Seenland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Keinen Beitrag mehr verpassen!schliessen
oeffnen